Die Basis

Die Grundübung des Taijiquan (im authentischem Yang-Stil) ist ein festgelegter Ablauf von vorgegebenen Bewegungen, für den sich die Bezeichnung »Form« etabliert hat.

Die gesamte Form besteht aus drei Teilen, die Erde, Himmel und Mensch repräsentieren. Die ›Drei‹ ist die vollkommene Zahl und die Zahl des ›Taiji‹. Der unterschiedliche Charakter der Bewegungen in den einzelnen Teilen entspricht der symbolischen Zuordnung: 

Diese drei Teile werden in vier Semesterkursen – A, B, C und D oder alternativ in acht Wochenendkursen im Jahr unterrichtet. Mit aufrechtem Rumpf, wobei Wirbelsäule und Kopf eine Einheit bilden, und leicht gebeugten Knien, bewegt man sich langsam, gleichmäßig und fließend, alle Anspannungen der Muskeln, die nicht durch die Bewegungen hervorgerufen werden, vermeidend. Überaus wichtig ist es, die Bewegungen hellwach auszuführen und sie bewusst und konzentriert mit dem Geist zu führen: Nach außen aktiv, aber im Inneren still.

Lesen Sie weiter

  • Auswärtige Kurse

    Auswärtige Kurse

    Wer sich zu sehr der Muße hingibt, der kommt auf dumme Gedanken. Wer zu beschäftigt ist, der verliert seinen wahren Charakter.