Frühlings-Special

„Mit viel Qi in den Frühling“

Vor Beginn der Osterferien gibt es Gelegenheit, sich energetisch neu „aufzustellen“:

Einmal mit Lebenstor-Qigong und zum andern mit einer „doppelten“ Verwurzelung, der Kombination von Zentrumsbewegung und Yin-Yang in den Füßen.

Kurs 15.2A - "Lebenstor-Qigong" - der Weg zur ursprünglichen Vitalität

Das Lebenstor, chinesisch Mingmen, ist im medizinischen Qigong ein Energiepunkt zwischen dem ersten und dem zweiten Lendenwirbel und bildet den hinteren Teil des Energiezentrums Unteres Dantian, des Zinnoberfeldes, dessen vorderer Teil durch das Meer des Qi kurz unterhalb des Nabels gebildet wird. Lebenstor heißt es deswegen, weil hier die ursprüngliche Vitalität des Menschen verankert ist, die über die Lebensdauer entscheidet. Die Konfuzianer sprachen vom Mingmen als dem Taiji des Mikrokosmos Körper, die Daoisten nannten es „die Schlucht des geheimnisvollen Ursprungs“.

Lebenstor-Qigong gibt es nur in der Taiji Akademie: es ist eine Entdeckung, die sich der Beschäftigung mit den Atemtypen verdankt und inzwischen so erprobt und als Methode ausgereift ist, dass sie zum ersten Mal in einem eigenen Kurs vorgestellt wird. Lebenstor-Qigong wirkt, da es direkt am Lebenstor ansetzt, präventiv und heilend, denn der Ort, wo die ursprüngliche Vitalität verankert ist, kann nur ganzheitlich erschlossen werden: im Lebenstor treffen sich, ganzheitlich, Geist und Körper, weil hier der Funke über den Atem „gezündet“ wird, der die Innere Kraft zum Leben erweckt.

Vorkenntnisse:
Taiji (Kenntnisse der Form) oder Qigong, stilübergreifend

Kursgebühr:
pro Kurs 90€ (3,75 Stunden, 3 UE á 3 x 75 min), beide Kurse 170 €
Frühzahlerrabatt bis 09.03.2015: 80€ bzw. 150€

Kurszeiten:
Sa, 28.3., 11:00- 12:15 Uhr, 15:30-16:45 Uhr
So, 29.3., 10:00-11:15 Uhr

 

Kurs 15.2B - "Zentrum und Yin-Yang in den Füßen": "Zwei in eins"

„Zwei in eins“: das könnte das Thema sein für diesen Kurs.  Zu erfahren, wo die Zentrumsbewegung im Boden „ankommt“: vorn im Fuß oder hinten, und wie beide Füße sich ergänzen. Gut geeignet, die Zentrumsbewegung zu wiederholen und zu verwurzeln und „Yin-Yang in den Füßen“, wenn die Zentrumsbewegung schon erlernt wurde, in die Körpermitte hinein zu verbinden. Der Kurs ist auch geeignet für alle, die die Yin-Yang-Form gelernt haben und bereits jetzt mehr über Verwurzelung und Zentrierung erfahren möchten.

Vorkenntnisse:
Yin-Yang-Form

Kursgebühr:
pro Kurs 90€ (3,75 Stunden, 3 UE á 3 x 75 min), beide Kurse 170 €
Frühzahlerrabatt bis 09.03.2015: 80€ bzw. 150€

Kurszeiten:
Sa, 28.3., 12:30-13:45 Uhr, 17:00 -18:15 Uhr
So, 29.3., 11:30-12:45 Uhr

 

Lesen Sie weiter