Stressbekämpfung für Hessen:
Bildungsurlaub in der Taiji Akademie

Frankfurt am Main, 01. Juli 2014 - Zwei Methoden helfen gegen Stress: Bewegung und Entspannung. Beides zusammen verbindet die jahrtausendealte chinesische Bewegungskunst Taiji (Tai Chi). Hessische Arbeitnehmer können ab September 2014 die wissenschaftlich nachgewiesenen Wirkungen von Taiji  auf Geist und Körper im Rahmen eines vom Land Hessen anerkannten Bildungsurlaubs in der Frankfurter Taiji Akademie kennenlernen. Auf dem Programm stehen neben den praktischen Taiji-Übungen und der Bestimmung des individuellen Atemtyps (AtemtypTaiji) unter anderem auch die Geschichte und Ursprünge des Taiji im alten China sowie die politische Entwicklung der heutigen Volksrepublik China und ihre wirtschaftlichen Beziehungen mit Deutschland.

„Ich freue mich über die Anerkennung als Anbieter von Bildungsurlaub durch das Land Hessen“, erklärt Taiji Meister Frieder Anders, Gründer und Leiter der seit 1980 in Frankfurt am Main ansässigen Taiji Akademie. „Mithilfe unserer Bildungskurse für unterschiedliche Zielgruppen können stressgeplagte und erschöpfte Arbeitnehmer ihre Energie- und Kraftressourcen wiederbeleben und dabei die erstaunliche Entdeckung machen, dass die langsam fließenden Bewegungen im Taiji bei gleichzeitiger Achtsamkeit des Geistes zu neuer Vitalität, Stärke und Gelassenheit führen. Aus diesem Zusammenwirken von Geist und Körper resultiert im Alltag vieler Teilnehmer eine bessere Balance zwischen persönlicher Anforderung und Fürsorge.“

Diverse Studien belegen, dass gesunde und motivierte Mitarbeiter die Voraussetzung für erfolgreiche und attraktive Unternehmen sind. Leider gibt es laut Anders noch immer viele Arbeitgeber und Führungskräfte, die diesen Zusammenhang nicht wahrhaben wollen. „Motivation kommt von Motiv, und die stärksten Motive für engagierte Arbeitnehmer sind Wertschätzung und Förderung. Dazu gehört auch die Möglichkeit, nachhaltige Gesundheitsvorsorge zu betreiben – und das ohne großen Aufwand“, betont Anders, denn die Voraussetzungen für Taiji seien einfach und unkompliziert. „Taiji kann jeder lernen. Ganz gleich, wie jung oder alt, welches Geschlecht, wie dick oder dünn, krank oder gesund – jeder kann davon profitieren. Es ist kein Leistungssport, sondern ein Weg zu sich selbst und zu den eigenen Möglichkeiten. Dabei erfordert es Geduld, Ausdauer und die Bereitschaft zu lernen – mehr nicht. Kein Equipment, keine Urkunden, Turniere und Medaillen.“

Weitere Informationen zur Taiji Akademie von Meister Frieder Anders und zum Bildungsangebot gibt es unter www.taijiakademie.de.

Information zum Bildungsurlaub in Hessen
Das Recht auf Bildungsfreistellung ist im Hessischen Bildungsurlaubsgesetz (HBUG) geregelt. Danach steht den Beschäftigten in Hessen pro Jahr ein Anspruch auf fünf Tage Bildungsurlaub zur Teilnahme an einer nach dem HBUG anerkannten Veranstaltung zu. Der Anspruch erhöht oder verringert sich entsprechend, wenn regelmäßig mehr oder weniger als fünf Tage in der Woche gearbeitet wird. Während der Zeit des Bildungsurlaubs muss der Arbeitgeber das Arbeitsentgelt beziehungsweise die Ausbildungsvergütung fortzahlen. Die Seminargebühren sind von den Beschäftigten selbst zu tragen. Weitere Informationen zum HBUG finden Arbeitnehmer unter www.bildungsurlaub.hessen.de.

Über die Taiji Akademie
Die Taiji Akademie Frankfurt ist die älteste Taiji-Schule in Deutschland, die sich nicht nur praktisch, sondern auch theoretisch mit der Kunst des Taiji, besonders dem Atem im Taiji, auseinandersetzt. Sie wurde 1980 von Taiji Meister Frieder Anders gegründet und firmiert seit 2006 unter dem Namen Taiji Akademie. Seitdem wird die Forschungsarbeit am sogenannten AtemtypTaiji von einem wissenschaftlichen Beirat begleitet, immer wieder in Frage gestellt, modifiziert und verbessert. Zum Wesen des Taiji gehören Individualität und Veränderung genauso wie die strengen Regeln und Vorgaben des traditionellen Taiji. Basierend auf der authentischen Familientradition des Yang-Stils (der Familie Yang) wird an der Akademie das klassische Taiji unter Berücksichtigung des individuellen Atemtyps der Schüler gelehrt. Intensive Forschungsarbeit und das Auswerten alter Texte, Aufnahmen und Bilder belegen, dass der jeweilige Atemtyp bei früheren Meistern berücksichtigt wurde – in der Zeit, als Taiji in China bekannt und berühmt wurde (zweite Hälfte des 19.Jahrhunderts). Vor der Entwicklung der Terlusollogie® (der Lehre von den Atemtypen) jedoch wurde mit dem jeweiligen Atemtyp im Westen nicht bewusst gearbeitet. Die Taiji Akademie ist die erste Schule weltweit, die diese Forschungen berücksichtigt, lehrt und weiter entwickelt.

Über Taiji Meister Frieder Anders
Frieder Anders ist Taiji Meister der sechsten Generation der Yang-Familientradition. Er ist der erste Europäer, dem diese Ehre zuteil wurde und hat vor wenigen Jahren mit dem sogenannten AtemtypTaiji eine wichtige Komponente wiederbelebt, die von den früheren Meistern lange unbewusst praktiziert wurde, aber erst mit Meister Anders bewusst erforscht und gelehrt wird. Anders praktiziert seit 1973 Taiji und war 26 Jahre lang Schüler von Chu King-Hung, Meisterschüler vom Urenkel des Begründers des Yang Stils (Yang Luchan, 1799-1872). 1980 eröffnete Anders die älteste Taiji-Schule in Deutschland (seit 2006 Taiji Akademie). Basierend auf der überlieferten Form des authentischen Yang-Stils, widmet er sich seit 2005 vor allem dem AtemtypTaiji, um jeden einzelnen Schüler zu seiner individuellen, inneren Kraft zu führen.

Pressekontakt:
Taiji Meister Frieder Anders
Taiji Akademie
Tel. +49 (0)69 - 72 73 78
info@taijiakademie.de

Thomas Griffith
griffith pr
Tel. +49 (0)6172 - 137 330
info@griffith-pr.de