• Home >
  • Aktuelles >
  • Vortrag: Horst Schmidt: Die Energetik des Qi in der Chinesischen Medizin

Vortrag: Horst Schmidt: Die Energetik des Qi in der Chinesischen Medizin

Samstag, 16. November 2019, 17:30 – 19:00 Uhr, Taiji Akademie

Im Grundlagenwerk der Chinesischen Medizin, dem Huang Di Nei Jing, werden drei Grundkonzepte beschrieben, welche die Basis der Chinesischen Medizin bilden

  • Yin und Yang und die Theorie der 5 Wandlungsphasen
  • Die Anatomie der Zang-Fu-Organe
  • Die Meridiantheorie der 12 Leitbahnen

Diese drei Konzepte sind miteinander verwoben und jeweils voneinander abhängig, sie unterstützen und beeinflussen sich.

Die 12 Leitbahnen bilden das ›lebendige Netz‹ aus dem die Konzepte der beiden anderen Säulen gewoben sind. Die Meridiantheorie ist die Struktur für die Ganzheitlichkeit der Chinesischen Medizin. Über die Leitbahnen werden die Organe untereinander und der Körper mit dem Qi der Außenwelt verbunden. Mit der Akupunkturnadel kann das Qi gleichsam wie im Taiji gelenkt werden. Die verbindende Gemeinsamkeit findet sich in den Spiralen des Qi-Flusses wieder.


Horst Schmidt

ist seit 1998 als Heilpraktiker in eigener Praxis in Steinau an der Straße tätig und hat sich auf die Klassische Chinesische Medizin der östlichen Han-Dynastie spezialisiert.

Nach dreijähriger Akupunkturausbildung bei der ›Arbeits­gemeinschaft für Klassische Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin (AGTCM)‹ und Studienaufenthalt an der Chengdu-University of TCM in Chengdu, Provinz Sichuan, VR China, liegt sein Hauptinteresse in den Rezepturen des Kräuterklassikers ›Shang Han Za Bing Lun‹ und der ›Balance-Akupunktur‹ nach Dr. Richard Tan, in der die Leitbahn-Theorie ihre praktische Anwendung erfährt.


Kostenbeitrag: 15 Euro

Lesen Sie weiter